Startseite
Kontakt & Beratung

+49 7150 97406-0

Belastungen

Klimatische Einflüsse wie das Wetter, aber auch unterschiedliche Temperaturen oder die Luftfeuchtigkeit im Innenraum sind sowohl für die Verarbeitung als auch ein dauerhaftes Funktionieren eines Dichtstoffes von großer Bedeutung.

Zunächst gibt es unterschiedliche thermische Belastungen im Hochbau im Vergleich zum Tiefbau. Im Außenbereich (speziell im Hochbau) spielen auftretende Wärme-Kälte-Wechsel, verursacht durch Sonneneinstrahlung, Schlagregen oder Schlagschatten, allgemeine Temperaturschwankungen im Tag-Nacht-Wechsel oder auch über den Sommer oder Winter eine wichtige Rolle.

Die Ablösung des Dichtstoffes von seinen Haftflanken. Der Adhäsionsbruch ist häufig die Folge einer mangelhaften Beschaffenheit und/oder Behandlung des Untergrunds. Er tritt auch auf, wenn eine Fuge mechanisch überbeansprucht wurde (ständige Belastung über die Zulässige Gesamtverformung hinaus).

(ba/tk/ed)

Als Bodenfuge bezeichnet man Anschlussfugen auf oder an Bodenflächen beziehungsweise dem bodennahen Wandbereich am Übergang zwischen Bodenfläche und Wand bis zu einer Höhe von ca. 1 Meter.

Bodenfugen unterliegen häufig besonderen Belastungen, da sie begangen oder befahren werden bzw. schwere Gegenstände auf ihnen abgestellt werden könnten. In einigen Bereichen müssen Bodenfugen auch beständig gegen aggressive Flüssigkeiten wie Abwässer oder Chemikalien sein.

Belastungen