Startseite
Kontakt & Beratung

+49 7150 97406-0

Bodenfuge

Als Bodenfuge bezeichnet man Anschlussfugen auf oder an Bodenflächen beziehungsweise dem bodennahen Wandbereich am Übergang zwischen Bodenfläche und Wand bis zu einer Höhe von ca. 1 Meter.

Bodenfugen unterliegen häufig besonderen Belastungen, da sie begangen oder befahren werden bzw. schwere Gegenstände auf ihnen abgestellt werden könnten. In einigen Bereichen müssen Bodenfugen auch beständig gegen aggressive Flüssigkeiten wie Abwässer oder Chemikalien sein.

Die Bodenfugen müssen entsprechend den zu erwartenden Belastungen anforderungsgerecht geplant werden. Hierbei dürfen Bodenfugen beispielsweise nicht überstehen und zu einer Stolperkante werden. Bei besonders hohen Belastungen, wie bei befahrenden Fugen, sollte die Dichtmasse etwas vertieft oder mit abgefasten Fugenrändern eingebracht werden, um einen direkten Kontakt zu Lasten oder Reifen weitgehend zu vermeiden und die Fugenflanken zu schützen.

 

 

(tk)

Bodenfuge