Startseite
Kontakt & Beratung

+49 7150 97406-0

Mindestfugenbreite

 

Mindestfugenbreite

Die Mindestfugenbreite hängt von der Größe der abzudichtenden Bauteile und den zu erwartenden Temperaturschwankungen ab. Für Fugen im Hochbau ist die Mindestfugenbreite in DIN 18 540 geregelt. Faustregel: bei Fassadenfugen sollte die Dichtstoffdicke ungefähr die Hälfte der Fugenbreite betragen, bei Bodenfugen sollte die Dichtstoffdicke in etwa der Fugenbreite entsprechen. Mit Ausnahme der Glasversiegelung ist das Abdichten mit elastischen Fugendichtstoffen bei einer Fugenbreite unter 10 mm generell nicht zulässig.

Mindestfugenbreite